1. Juli 2008
Puh ist das heute wieder warm! Bleibe sehr gerne nur im Haus auf den angenehmen kalten Fliesen, verpiesel mich im Garten in den Schatten oder hüpfe mal eben in meine Wassermuschel - ist heute Morgen gerade neu mit kühlem Wasser gefüllt worden ... und das Ganze natürlich nur unter meiner Aufsicht! Es macht tierischen Spaß in den Wasserstrahl zu beißen und ihn anzubellen, damit er mit mir spielt. Manchmal klappt es, da kommt das Wasser ganz plötzlich auf mich zu - das ist toll!!!
Nach mehrmaligem Alleinesein kann ich nun wohl behaupten, dass ich es gepackt habe - kein Jammern mehr ... mein Rudel kommt ja wieder *wöff-freu*!
Ich glaube, ich kann voller Stolz erwähnen, dass ich folgende Kommandos bereits beherrsche ... zwar mit Leckerlie-Unterstützung bzw. -Belohnung, aber trotzdem ... bin ja schließlich noch ziemlich kurz und warum sollte ich mir Leckereien entgehen lassen ;o)
Hier, Komm, Bleib, Lauf, Sitz, Platz, Pipi (nein! Nicht lachen! Es klappt wirklich!), Auf (hinstellen), Aus, Nein, Nimm, Pfötchen (beide!), Rob, Rolle und Chil (manche sagen auch "toter Hund", also flach liegen). Momentan arbeite ich an "Sternchen": Auf dem Rücken liegen, damit meine Unterseite kontrolliert und sauber gemacht werden kann, "Schüttel" (soll sinnvoll sein, wenn ich aus dem Wasser komme, dann brauche ich mich nicht im WoZi schütteln) und was mir einfach zu langweilig ist: "bei Fuß" ... brauche ich ja wohl nicht zu zubellen ;-) ... genau wie Leinenführung ... wie langweilig! Dafür warte ich ab, bis ich das Kommando zum Futtern bekomme: Die lecker gefüllte Schüssel steht vor mir, ich muss sitzen und Blickkontakt halten und darf auf "Nimm" ran an den Trog ... VORBILDLICH!
2. Juli 2008
Juhuuu, ich durfte heute das erste Mal mit meinem Nachbarshund, dem Australien Sheperd spielen. Bisher wollte sein Herrchen es nicht so richtig, weil ich ja immer so wild bin ... wie ein Welpe eben ;-) Frauchen hat ihn überredet, dass er am Sonntag mit zur Welpenschule kommt - hoffentlich klappt es! Hat eigentlich irgendjemand den Backofen angelassen? Es ist einfach nur unerträglich warm und Frauchen ist heute nachmittag noch arbeiten :-( Sie hat mir aber zusätzlich einige nass-kalte Handtücher hingelegt ... falls es in den 3 Stunden doch noch wärmer im Haus werden sollte.
3. Juli 2008
Ab heute könnt ihr "zahnloser Opa" zu mir sagen! Bei meiner täglichen Pflege hat Frauchen festgestellt, dass ein oberer Schneidezahn (I1 rechts) fehlt! Aber damit nicht genug! Komischerweise sind auch die ersten Milchbackenzähne (obere P2) weg - jeweils der Vordere auf beiden oberen Seiten ... sehr, sehr merkwürdig!
Heute hat es zwischendurch ganz schön viel geregnet und ich mittendrinne :-) Jede Pfütze war zur Untersuchung freigegeben und der Matsch auf'm Feld ... sensationel! Aber dürfen andere Hunde bei dem Wetter nicht raus? Nicht einen einzigen haben ich heute gesehen ... voll doof, dafür habe ich dann Frauchen ordentlich geärgert :o)
...sagte ich "3" Zähne? Falsch! Hendric entdeckte noch, dass nun auch der andere mittlere obere Schneidezahn (I1 llinks) futsch ist!
4. Juli 2008
Problleme gibt es wegen der Zahnverluste nicht - keine Schmerzen und Fressen geht bei einem Labi bekanntlicherweise immer ;o) Habe aber gestern und heute schon 4 Spielzeuge kaputt bekommen ... müssen wohl mal wieder zum Fressnapf - wau!!!
Tja, nun waren wir im Fressnapf, habe auch zwei neue Spielzeuge bekommen ... eins ist gleich beim ersten (!) Biss kaputt gegangen ... *jaul* ... das wollte ich wirklich nicht, es quiekte doch sooooo schön ... nun nicht mehr ;o)
Abends sind wir mal wieder zum Rhein (meine erste Kofferraumfahrt, gut mitgemacht) - aber an eine andere Stelle als sonst. Zuerst habe ich die Hucke von einem einjährigen Jack-Russel-Shih-Tzu-Mix bekommen ... mein Hundegott war die Dame giftig! Aber ich konnte es nicht lassen und bin immer wieder hinterher, bin sogar ab und an ein Hügelchen 'runtergekullert ... während eines Fluchtrennens bin ich kurzerhand ins Wasser gesprungen. Irgendwas war da im Wasser, denn während ich sonst immer nur vorsichtig einige Schritte rein gegangen bin, wollte ich nun kaum wieder raus!
Auf dem zum-Auto-Weg trafen wir noch zwei riesige Hunde - English Mastiff - aber super lieb! Mit denen habe ich dann noch ein wenig richtig spielen können, ohne angekläfft zu werden. Als Jörg und Wiebke dem Herrchen der beiden erzählte, dass ich bereits 4 Zähne raus habe sagte er, dass ich wohl mit 6 Monaten das Bein heben werde .... was soll denn das bedeuten, verstehe ich nicht (Anmerkung vom Rudel: Sammy lasst oftmals schon ein-zwei Tröpfchen Pipi an bestimmten Stellen fallen und kratzt teilweise auch mit den Hinterbeinen nach hinten weg!)
Zu hause angekommen, wurde ich noch in den Garten geschleppt und nochmal mit Wasser abgeduscht, damit der Dreck aus meinem Fell rauskommt. ... dann ging es aber nur noch in die Waagerechte!
5. Juli 2008
Waren mittags nochmal kurz am Rhein und habe Stöckchen aus dem Wasser geholt - hat mir richtig Spaß gemacht :o) Später sollte ich noch eine Blaskapelle kennenlernen, die vom Schützenverein an unserer Straße vorbeizog ... hätte ich nicht wirklich gebraucht!
Ansonsten habe ich viel geschlafen ... was soll ich auch sonst bei der Wärme machen?!
Abends sind wir doch glatt Ewigkeiten mit dem Auto durch die Gegend gegondelt, damit wir hoffentlich ein paar Hunde treffen ... vergebens! Am Rhein war das Ordnungsamt - sprich Hunde an die Leine! Das will will ja wohl keiner! Und sonst hatten anscheinend alle Ausgehverbot :-( Somit sind wir dann auf's Feld und wollten von da aus eine Runde starten, wo wir an einem entfernt benachbarten Haus vorbeikamen ... und ich habe da doch schon mal einen braunen Labi im Garten gesehen, allerdings war kein Herrchen da, der die Gartentüt öffnete ... Ich gucke jedesmal ganz aufmerksam, ob sich da nicht eine Spielmöglichkeit ergibt und nun hatte ich endlich Glück! Ich stand am Tor und luscherte aufgeregt und neugierig in den Garten ... und dann kam er angewetzt! Die Menschen im Garten riefen nur: "Oh, guck mal ein kleiner Labi, wie süß!" und schwupp war endlich diese blöde Tür auf! Wir haben total viel und lange mit einander gespielt und mein Rudel war mehr als erleichtert, dass sie nun doch noch einen "hundischen" Spielkameraden gefunden haben und dann noch einen 11 Monate alten Labi - optimal!
Kurz vorm Schlafen gehen ging es wie immer nochmal zum Pullern. Diesmal kamen auch Ramona und Felix mit auf's Feld und ließen Skylaternen steigen. Das Ganze hat mich aber nicht belastet - was soll an Feuer auch schon schlimmes sein?
Übrigens lässt sich oben der erste bleibende Schneidezahn (I1 rechts) sehen :O)
6. Juli 2008
Der erste obere rechte Backenzahn (P1) hat sich auch schon zu erkennen gegeben, dafür fehlt unten wieder einer - der mittlere rechte Schneidezahn (I1).
Max - unser Australien-Shephert-Nachbar - kam mit zur Welpenschule. Wir waren heute sehr, sehr viele Welpen und davon viel "Frischfleisch", sprich z. B. 9-wöchige Jack-Russel-Welpen - gleich 3 Stück, alles Geschwister. Ich habe mich aber überwiegend an die älteren Welpen gehalten. Wenn ich dann doch mit den "Zwergen" zusammentraf, habe ich mich richtig zusammengenommen und mit ihnen ganz behutsam gespielt *stolz*. Ab nächste Woche müssen einige größere und ältere Welpen in die "Rackergruppe" - dann werde ich Hugo endlich wiedersehen :O)
Jörg hat heute den Sachkundenachweis für große Hunde bestanden.
Auf dem abendlichen Spaziergang habe ich wieder total viel mit Jörg und Wiebke gespielt: Durchs hohe Gras rennen, Verstecken gespielt, im Kieshaufen gebuddelt und 'rübergerannt sowie Gehorsamsübungen, die natürlich auch auf keinem Spaziergang fehlen dürfen.
7. Julie 2008
Habt ihr schon mal mit Luftbnallons gespielt? Platzen die bei euch auch immer so schnell? Zuerst fand ich die Teile total klasse, habe sie zum Spielen aufgefordert ... und dann hat es peng gemacht. Da kam aber auch schon ein neuer angeflogen, an den wagte ich mich nur vorsichtig. Der Wind hat ihn leicht tanzen lassen und ich habe ihn kräftigst angebellt *wau-wau*. Manchmal musste ich mich auch bei Frauchen verstecken.
Ach, übrigens: Nr. 6 (I1 unten links) und 7 (I2 unten rechts) sind haben sich heute auch verabschiedet. Einen der beiden Zähne wollte Frauchen noch retten, bevor ich ihn runterschlucke, hat aber nicht geklappt. Mache ja sonst mein Maul auf, um alles kontrollieren zu lassen ... HEUTE aber nicht! Der Zahn hing richtig schief und Frauchen hätte ihn bestimmt so rausziehen können ... wenn ich stillgehalten hätte und *schluck* war er weg :O)) Der obere 2. bleibende Schneidezahn (I1) ist auch schon gut zu erkennen.
Oh, je! Als Frauchen von der Arbeit kam, sind wir umgehend raus. Es sollten zwei Hunde für mich zum Spielen auf die Wiese kommen. Bis dahin haben Frauchen und ich kräftig getobt ... und Frauchen hat ein Hasenloch übersehen :o( Sie ist voll umgeknickt und wehgetan hat es wohl auch - bei dem Gesichtsausdruck. Ich habe aber Erste Hilfe geleistet! An der Couch habe ich ihren kranken Fuß geleckt. Muss auch geholfen haben, denn hatte sofort wieder gelacht ;o)
8. Juli 2008
Hmmm, hat wohl doch nicht so geholfen - Frauchen humpelt erbärmlich! Haben auf unserem Morgenspaziergang zum Glück Max getroffen - über eine halbe Stunde spielen :o) Später sind wir zum sogenannten "zweiten Frühstück": Ab auf's Feld, da warteten bereits drei große, schwarze Hunde im Alter von 2 bus 4 Jahren. Ein Golden Retriever kam nach einiger Zeit auch noch dazu. Hat das wieder hundefun gemacht :o) Die treffen sich jeden Morgen ... werde wohl auch öfters mal dazukommen. Es sind eigentlich noch mehr Hunde da, sind aber jetzt im Urlaub.
Habe mich noch mal an den Luftballons versucht ... naja, geht sich so, bin wohl doch nicht so mutig!
Abends sind wir raus und prompt fing es an zu regnen ... fand ich aber nicht so schlimm, habe mich einfach bei fremden Leuten unter den Schirm gesetzt - langt ja, wenn Frauchen nass wird :o)
9. Juli 2008
Habe heute Vormittag wieder viel getobt: Erst mit den ganzen Hunden auf'm Feld und nach Frauchens Arbeit noch ne knappe Stunde mit Max - aber ganz sachte und locker. So langsam kommen wir gut ins Spiel! Allerdings sahen wir heute ganz schön mistig aus! Wir fanden es nämlich hervorragend im feuchten Kies "herumzumachen" ;o)
Hat hier irgendjemand behauptet, das ich mich nicht mehr an einen Luftballon ranwage? Ha, ist ja lächerlich! Nachdem ich vorhin mitbekommen habe, dass Max es überhaupt nicht stört, dass die Teile in seinem Maul platzen, war mein erster Weg nach dem Toben zum Luftballon!
Oh, wie gemein! Da gehen wir fast jeden Tag in die Rheinauen und finden kaum Hunde zum Spielen, aber heute wo Frauchen Arbeiten muss, begegnen wir Emma, Moritz und anderen Hunden ... na supie und Frauchen musste dann doch irgendwann los :-(( Aber ich darf mich mal wieder loben! Ich lasse mich jetzt so langsam aber sicher aus dem Spiel zu Frauchen rufen - sie ist sehr stolz darauf *wau*
10. Juli 2008
Neben all den normalen Aktivitäten waren wir heute im Bahnhof - Züge, Busse und Straßenbahnen gucken. Menschengetummel ... gut, kenne ich ja schon zur Genüge. Aber der Geräuschpegel war soweit in Ordnung - habe ich gut gemeistert ... aber im Auto habe ich dann doch ein wenig geschlafen ;o) Das anschließende Toben mit Frauchen hat mich aber wieder entspannt.
11. Juli 2008
Musste heute mal neben Frauchen am geschobenen Fahrad nebenher gehen ... sagen wir mal, ist noch ausbaufähig aber für's erste Mal schon O.K. Habe Frauchens Ohren mal geprüft ... und ihre Nerven! Habe doch vor ein paar Tagen mal wieder ein neues Quitsche-Twiggy-Teil bekommen ... das quitscht soooo schrill, absolute Klasse!!!!!! Mit dem Teil gehe ich voll auf - und ab ;o)
Seit einigen Tagen bekomme ich eine Paste zur Unterstützung des Knochenaufbaus - kann ja nicht schaden! ... sowas von lecker! Schlecke ich immer direkt aus der Tube!
12. Julie 2008
Haben heute bei 'nem Spaziergang ein für uns unbekanntes Strandstück am Rhein gefunden ... platsch, nass war ich! ... nein - gehe immer noch nicht ganz rein, aber so bis über den Bauch (immer schön die Pfoten auf'm festen Boden behalten!) ging mir das Wasser schon. Und dann hat mir der Wind noch was in die Nase geweht ... *schnüffel* ... und Fährte aufnehmen ... ahhhhh, gefunden! Oh nee, dass Frauchen mir aber manchmal auch alle Lebenslust nehmen muss ... ich hätte so gerne schöne Sachen mit der toten Ratte gemacht ... voll gemein!
Auf dem Hin- und Rückweg mussten wir über eine hohe Brücke mit Gitterboden laufen ... bin da natürlich rüber, als wenn ich es jeden Tag machen würde. Under dem Gitterrost tobte das Wasser und schäumte total auf - hat mich aber nicht belastet, habe einmal geguckt und bin dann ganz normal weitergegangen.
Nachmittags waren wir zu 'nem Geburtstag. Inzwischen weiß ich auch, dass ich mich gut auf meine mitgebrachte Decke legen kann ... auch wenn diese im Nebenraum des Geschehens liegt. Da bekomme ich dann auch Ruhe, wenn ich möchte.
13. Juli 2008
Das erste Mal "Rackergruppe" ... also mal wieder richtig Aktion - obwohl ich das ja sowieso jeden Morgen auf der Wiese habe ;-) Aber durchgehend nur mit Junghunden ist natürlich auch klasse!
Es wurden bei allen Hunden die Krallen kontrolliert und bei Bedarf geschnitten - ich bin aber davongekommen. Fiebermessen musste ich aber über mich ergehen lassen ... braucht ein Hund aber auch nicht wirklich!
... und dann kam da eine umgebaute Waschtrommel mit Steinen gefüllt angerollt - war das lauuuuuut! Zu erst, als das Teil noch einige Meter weg war, fand ich das klasse und wollte hin ... als es näher kam, war ich aber auch wieder froh, dass es zum nächsten Welpen gerollt wurde! Schubkarre fahren: Habe ich wohl zu hause schon mal gemacht - war mir da aber schon nicht so ganz geheuer - habe ich aber eingiermaßen gemeistert. Jörg hat wieder 'mal einige Arbeiten am Haus erledigt und da habe ich ihm erstmal das schöne dicke, gelbe Seil stiebitzt ;o) ... jetzt habe ich auch so eins in meinen Spielzeugvorrat - er hat mir netterweise ein Stück abgeschnitten.
Konnte nachmittags mit Tobi toben - wir wollten gerade Gassi gehen und er kam direkt aus dem Urlaub erstmal auf usenere Wiese gestürzt ... da haben wir dann erstmal Wiedersehen gefeiert.
Abends gab es wieder was gegen die Zecken ins Fell. Habe in den letzten Wochen auch nicht eine einzige gehabt :o)
14. Juli 2008
... so, morgens noch 'mal toben und dann ab zur Tollwutimpfung ... und dann war's das erstmal für die nächsten 2 Tage mit dem Hundetoben *wauz"- wie doof! Aber da ist Frauchen ja hart, das kenne ich schon! Vertreibe mir die Zeit am Besten mit viel Schlafen und zwischendurch mit dem Rudel spielen.
Für meine Augen habe ich eine Salbe bekommen - die "saften" seit 3 Tagen und das soll natürlich schnellstens aufhören.
Eine Wurmkur hat Frauchen auch gleich zum baldigen Anwenden eingepackt.
Waren nachmittags bei Bekannten, da konnte ich dann mit einem kleinen Mädchen spielen - habe sie auch nur einmal auf den Hosenboden gesetzt, sonst war ich ganz lieb zu ihr und durfte sogar ihr Schaukelpferd beschnuppern ... aber irgendwie roch es nach Hundedame - merkwürdig!
15.07.2008
Das ging ja schnell - meine Augen sehen wieder richtig gut aus. Ansonsten: Keine Spur von Müdigkeit o. ä. wegen der Impfung.
Habe heute mal wieder mit Frauchen um einen meiner lockeren Schneidezähne (I2 oben links) gekämpft und ratet mal, wer gewonnen hat? Kommt davon, dass Frauchen nicht richtig ziehen mag, wenn die Teile noch am "seidenen Faden" hängen ;o) So wird sie dann wohl nie einen zur Erinnerung ergattern! Den spiegelverkehrten Zahn (I2 oben, rechts) habe ich übrigens vorgestern schon verloren. Die anderen neuen Zähne kommen Stück für Stück weiter ans Tageslicht :o)
16. Juli 2008
... und dann saß ich noch auf der Treppe (was ich immer zuverlässig mache, ohne wegzuflitzen) und sollte auf Frauchen warten, damit wir endlich zu den anderen Hunden wetzen können - tja, hat Frauchen nicht aufgepasst! Habe noch ein lautes *WAU* von mir hören lassen und weg war ich auf dem Weg zu meinen Raufkameraden ... schließlich soll Hund sich nicht entfernen ohne sich abzumelden ;o) Komischerweise darf ich nun nicht mehr alleine auf der Treppe bleiben ...
Ansonsten wurden wieder viele Übungen gemacht, damit sie sich festigen. Frauchen und ich haben einen Mini-Agility-Zirkel gemacht: Um einige Stangen gerannt und diverse andere Klettergerüste mit eingebaut.
Hatte noch das Vergnügen vier kleine Kinder kennenzulernen ... aber die hatten Angst vor MIR :-( Da kam deren Oma und ist für mich eingesprungen - sie kennt und liebt mich! Ein paar gute Worte zu den Zwergen und schon trauten sie sich nach und nach mich zu streicheln ... da war dann nur noch freudiges Juchzen zu hören :o)
Hendric kam abends von seinem Urlaub wieder - er hat mir voll den coolen Stoffhasen mitgebracht.
17. Juli 2008
So, alle Milchschneidezähne sind raus! Zwei konnten "gerettet" werden: Einen hat Hendric vormittags bei der Köörperpflege ergattert (I3 links, oben) und der andere (I3 rechts, oben) ist beim Spielen mit Max rausgepurzelt. Das ist Frauchen aufgefallen, weil sich Max' weiße Pfote ein wenig rot färbte; sie herbeigesprungen, mir meinen Fang mit Kommando "Zähne" aufgemacht und in dem Moment ist der Zahn auch schon in Gras gefallen ... sozusagen "ist Gras gebissen" ;o)
Die bleibenden Schneidezähne sind auch alle durch und machen sich prächtig - bis auf die beiden Lücken von heute natürlich.
Frauchen hat sich mal wieder neue Hundebücher angelacht - mit noch mehr Spielideen, bin schon gespannt, was da so alles bei ist.
18. Juli 2008
... noch ein Zahn :o)) Hing plötzlich in der Wolldecke, an der ich 'rumgelutscht habe.
Die Freundin eines Nachbarn hat nun auch einen Welpen! Ein total süßer, hübscher Bursche! Er ist 9 Wochen alt, raabenschwarz, kann noch unter mir hindurchlaufen und .... ist ein Labi :o) Sieht also genauso aus, wie ich noch vor wenigen Wochen ;o) ... allerdings habe ich es mal wieder nicht so mit der Vorsicht, bin immer gleich auf ihn drauf :-( und somit wurde ich erstmal wieder zurückgehalten, damit er auch mal Luft holen konnte ...
19. Juli 2008
Haben heute mal wieder Leonard besucht. Er hat sich getraut mich zu streicheln ... und ich mich, ihn quer durchs Gesicht zu knutschen :o)) Er guckte dann doch leicht erschorcken, hat sich aber dann bald wieder gegeben.
Abends sind Max und ich uns wieder begegnet - und haben die Chance gleich genutzt ... Obwohl, bevor wir toben konnten, musste ich doch glatt bei Frauchen am Fuß bleiben. Habe ich sogar fast ohne Vorlaufen geschafft. Ich wurde wohl leicht schneller und wollte losschießen, habe mich aber beherrscht, dann noch ein "Sitz" ... bis ich "Sammy lauf!" gehört habe, dann war ich weg ;o)
Frauchen hatte mal wieder mein Quitsche-Spielzeug plötzlich aus der Tasche gezaubert ... da hatten wir aber Spaß mit! Einer hat es sich geschnappt und der andere hinterher. Nach ein paar kleinen Runden, haben wir uns zusammengelegt und teilweise auch zusammen herumgequitscht ... bevor die nächste Fangrunde gestartet wurde :o) Wir hätten gerne noch weiter zusammengespielt, aber wie immer heißt es dann, dass wir erstmal wieder schlafen gehen sollen, um uns zu erholen ... was sind denn schon ungefähr 15 Minuten Toben?! Wenn es nach mir gehen würde, könnte ich den gaaaanzen Tag lang Blödsinn anstellen ;o) ... obwohl, bei "Zwangspausen" schlafe ich doch meist ein ... aber nur, weil ich nicht weiß, was ich sonst machen soll ...
20. Juli 2008
Ja, hört mal! Da muss ich mich doch auch mal in den aller höchsten Tönen loben! Heute war wohl die beste Welpenstunden-Stunde (!). Ich habe kaum an der Leine gezogen, als ich die anderen Hunde gesehen habe. Nur zum Anfang einmal, habe mir 'nen "Anranzer" eingehandelt und danach war gut! Ich war sowas von lieb und gehorsam, das kann sogar ich mir kaum vorstellen :o) Hat sich auch richtig gelohnt: Ich wurde gestreichelt, habe Leckerbissen bekommen und habe liebreizende Lobtöne erhalten :o)) Bin nun auch für einen Grundkurs angemeldet - der soll am 26. August beginnen.
Gegen Abend bin ich mit Hendric und Frauchen durch die Lande gezogen. Habe Hendric die Führung überlassen. Hat er total gut gemeistert! Ich habe mich an der Straße hingesetzt, bei Hunden, die nicht spielen durften hat er mich souverän dran vorbeigeführt - ohne Zergeln meinerseits! Wie leicht es eigentlich ist, das Rudel freudig zu stimmen ;o)
21. Juli 2008
Nichts außergewöhnliches, nur dass heute irgendwie viel Hektik aufgekommen ist: Koffer packen hier, Klamotten durch die Gegend schleppen da .... Habe aber selber Unterstützung geleistet, indem nach Gassi, "Arbeiten" und Spielen immer direkt eingeschlafen bin ... für jeweils lange, lange Zeit.
Abends haben wir einen guten Zeitpunkt für's Gassigehen erwischt .... Tobi war auf der Wiese und wir haben ihn abgefangen, dann brauchte ich zum Glück nicht stur an der Leine durchs Dorf oder so 'rumdackeln. Frauchen und Hendric hatten an Spielzeug gedacht ... da ging die Post ab :o) ... und es hat zur Abwechselung mal nicht geregnet - unglaublich aber wahr!
Abends kam Felix endlich wieder nach Hause ... Mensch war ich aus dem Häuschen!
22. Juli 2008
Ach, heute ist irgendwie nur Unruhe ... ist aber kein Wunder, denn wir fahren noch in Urlaub - nach Kiel. Viel Autobahn mit Pausen und eigentlich nur schlafen ... was soll ich auch sonst im Auto machen?! Endlich angekommen, geht's wohl noch zum Gassi, aber ansonsten ... gähhhn ... mímmer noch müde!
23. Juli 2008
Müde? Ich? Neeeeeee! Bin gleich nach dem Aufstehen um halb acht morgens mit meinem Rudel an den Strand! Die Sonne scheint - kennen wir ja schon lange nicht mehr! Kaum war ich im Strandsand, hatte ich auch schon meine 5 Minuten! Ich habe mich soooo gefreut, endlich wieder hier toben zu können! Bin mit meinem Rudel gesprungen, gerannt, haben Löcher gebuddelt und ich war auch noch oft und total gerne im Wasser! Habe sogar eine Qualle kennengelernt, aber die war langweilig, wollte ja nicht mal spielen :-( Danach war ich allerdings sowas von müde, dass ich noch gefrühstückt habe und dann ... schnarch!
Später haben wir im Garten getobt und die Wassermuschel wieder hingestellt, damit ich immer planschen kann, wenn ich möchte.
Gegen Abend sind wir noch ins Dorf gelaufen. Da der Hin- und Rückweg aber zu weit für mich ist, hat Frauchen mich fast den ganzen Rückweg getragen :-) ... und das mit meinen inzwischen fast 16 kg! Das finde ich persönlich aber toll, denn da kann ich ihr immer schön mit der Zunge quer durch Gesicht ... gut, ich muss mich ein bischen verrenken, aber das mache ich doch super gerne!
24. Juli 2008
Das war aber ein anstrengender Tag! Wir sind heute mit 'nem Bus nach Kiel zum Fischmarkt gefahren. Da konnte ich zwischendurch auch mal mit dem einen oder anderen Hund spielen. Später haben wir den Rückweg mit dem Schiff angetreten ... nur leider hielt es nicht da an, wo wir wollten, eher mitten in der Walachei ;-( Somit mussten Hendric und Frauchen mich ganz schön weit schleppen, was ich gar nicht toll fand ... habe das auch durch Zappeln kund getan, was allerdings nichts brachte :-( Den Rest Weg konnten wir dann wieder mit dem Bus fahren. Die Fahrten per Bus und Schiff habe ich, wie nicht anders zu erwarten ;-), supie hinter mich gebracht. Während wir auf den letzten Bus warteten, kam ein anderer Welpe vorbei .... spieleeeeeen! Sein Frauchen hat vorgeschlagen, dass wir uns gerne am kleinen Strand öfters sehen können ... würde mich freuen, wenn es wirklich klappen sollte.
Mittags kam Opa endlich aus dem Krankenhaus ... hab ich mich gefreut ihn zu sehen. Er hatte uns auch gleich zum Essen eingeladen ... ich habe da allerdings erstmal geschlafen - kein Wunder, hatte ja schon viel am Tag erlebt.
Nachmittags und abends haben wir es uns im Garten gemütlich gemacht: Mal spielen, mal ins Wasser, mal die Blumen umpflanzen ;o) und dann nochmal Gassiegehen.
25. Juli 2008
Morgens ging es gleich an den Strand ... einmal Morgenwassergamynastik ;o) Es kamen sehr viele Hunde zum Kennenlernen vorbei ... habe es mir auch nicht nehmen lassen, Frauchen zu blamieren! Habe einfach mal nicht gehört und bin viermal abgehauen ... aber wenn auch immer wieder aus allen Richtungen neue Hunde kommen, muss ich die doch begrüßen!
Nachmittags ging es zur hiesigen Hundeschule. zu Beginn wurde im Schatten und in (m)einer Wassermuschel getobt. Für die Übungen ging es in den direkt angrenzenden Wald. Hier wurde trainiert, dass wir "bei Fuss" an den anderen aufgereihten Hunden vorbeigehen sollten. Hat Hendric mich wirklich souverän dran vorbeibekommen. Zwischendurch kam auch noch eine Junghundegruppe, die an uns vorbei laufen sollte ohne uns zu begrüßen und umgedreht. Da habe ich doch mal wieder glänzen können ... dank Leckerlies! Eine weitere Übung war, dass ich absitzen musste und "bleib!" machen musste. Da Zwockeln Hendric und Frauchen doch einfach in den tiefen Wald ab?! Nach einigen Metern wurde ich aber von ihnen gerufen und bin auf der Stelle an den anderen Hunden mit Besitzern losgeflitzt *freu*. Der Rückweg zum Schulgelände ging über eine große Koppel. Wir Hunde wurden abgeleint und durften wieder spielen. Die Menschen sind allerdings alle einfach abgezwockelt, die wollten bestimmt, dass wir sie im Auge behalten - trotz spielen! Habe ich die doch sofort durchschaut und ihnen auch die Freude gemacht ... bin immer wieder hinterher - ohne dass ich gerufen wurde. Dann ging es noch schnell in den Schatten und zur Wassermuschel, die von allen heiß begehrt war ... und ich stand mitten im Wasser :o) Es war sehr anstrengend aber auch sehr toll. Für den Rest des Tages konnte ich viel im Schatten Liegen ... hatte auch gar nicht mehr soooo viel Lust zum Spielen, waren schließlich auch knappe 30° C heute.
26. Juli 2008
Heute ist Pause angesagt - wieder sehr warm. Waren nur einkaufen, haben im Garten gespielt, Befehle gefestigt und im Schatten reichlich verweilt. Abends habe ich noch einen Apfel reichlich durch den Garten gejagt ;o)
27. Juli 2008
Früh morgens ging es ab ins Auto - so richtig Lust hatte ich ja nicht ... so auf nüchternen Magen. Aber ein klitzekleiner Spaziergang durch einen Wald, der direkt am Hundestrand endete ... da brauche ich wohl nicht mehr erwähnen, dass meine Lebensgeister geweckt wurden und ich voll konzentriert war. Hunde kamen und gingen. Es war wieder mal super toll! Zwischendurch gab es wieder Gehorsamsübungen, damit ich nicht nur das Spielen mit anderen Hunden im Kopf habe ... wusste ja, dass ich nach dem Abrufen Leckerlie und Streicheleinheiten bekam, um danach wieder ein "Lauf!" zu bekommen.
Nachmittags sind wir an die Schwentine nach Raisdorf in ein Tiergehege gefahren. Was es da alles zu entdecken gab: Ganz viele verschiedene Tiere und natürlich Geflügel auf dem Wasser ... leider musste ich an der Leine bleiben :-( Durfte aber an dieser jedenfalls ein bischen ins Wasser, um noch mehr Gerüche von den Enten aufnehmen zu können. Mit Hendric bin ich dann auch noch ein bisschen vom Weg ab im Wald herumgestreunt und haben einen Vogelkadaver gefunden! Ich war voll happy, aber als Hendric erkannte, was da unter meinen Pfoten war und ich in meinem Fang hielt, war es schlagartig vorbei ... wie gemein :o(
28. Juli 2008
Habe heute sehr viel geschlafen. Morgens waren wir noch am Hundestrand, wo allerdings ein Frauchen war, das immer Angst um ihren Hund (7 Monate) hatte und mich beim Spielen immer wegschubbste ("Nee, so geht es ja nun nicht, .... aber doch nicht im Wasser spielen ....") ... das fand mein Rudel doof, haben uns noch abseits aufgehalten und sind dann bald nach hause, denn da wartete ja auch das Frühstück und von da an habe ich mal hier und mal da gechillt. Ein kurzer Gassiweg und dann wieder mit Frauchen auf die im Schatten liegende Decke. Zwischendurch mal ein Spielzeug rangeholt oder in der Wassermuschel abgekühlt - das war's dann aber auch erstmal.
Abends wurde ich dann eher "gebrauchsfähig". Sind nochmal ans Wasser zum kleinen Strand gefahren, allerdings die Welpen, die wir gehofft haben zu sehen, waren nicht da ... aber wir wussten auch schnell warum: Es waren Rottweiler und andere Rottweilermischlinge mit ihren "angeheiterten" Herrchen am Strand. Wir sind dann sehr schnell wieder abgezwockelt, denn es hat niemand auf die großen Hunde geachtet und somit hat es außer meinem Rudel und mich niemanden gestört, dass ich noch unschuldige Seele von allen Seiten "bedrängt" wurde ... wir sind dann lieber Fußballspielen gegangen, das war viel besser!
29. Juli 2008
Heute morgen hat mein Rudel sich für den kleinen Strand entschieden ... hatten wohl keine Lust das komische Frauchen zu treffen. ... und auf einmal waren alle im Wasser ... und ich nun ein Waisenkind; einsam und verlassen am Strand zurückgelassen. Ich habe mir allen Mut zusammen genommen und bin hinterhergeschwommen (!!!!) JAAAAAAAAAAAAAAA, ich habe es geschafft und es hat mir sichtlich Spaß gemacht! Mein Rudel war auch vollkommen aus dem Häuschen. Nicht dass ihr denkt, dass ich nun Marathonstrecken zurückgelegt habe, nein das nicht, aber so 2 oder 3 Meter ohne festen Boden unter den Pfoten waren es schon. Es kam dann noch ein Hund von der hiesigen Hundeschule ... das rundete den Morgengang ab. Wir sind ganz ruhig am Wasser gelaufen und haben sehr gesittet miteinander gespielt.
30. Juli 2008
Nichts außer der Reihe: Morgens Strand mit Spielen, Toben und Wasser, nachmittags Hundeschule. Dieses Mal habe ich Jörg als Begleiter mitgenommen. Er hat sich gut gemacht ;-) ... ich aber auch!
31. Juli 2008
Heute morgen haben Frauchen und ich uns ganz früh aus dem Haus geschlichen. Frauchen wollte mit mir an einen Strand, wo ausnahmslos richtig feiner Sand ist. Aber leider war es wohl immer noch nicht früh genug, denn es waren unzählige Menschen vor uns da. Sei es, weil der Strand sauber gemacht wurde, die Frühaufsteher ihre Runden drehten oder die Übernächtigten langsam ihren Heimweg antraten. Somit sind wir dann doch am Hundestrand gelandet. Bin gleich mit zwei kleinen Terriern zusammengetroffen und wollte doch nur spielen … bin dann aber von einem der Beiden richtig „vermöbelt“ worden. Er ließ nicht von mir ab, obwohl ich bereits jaulte und die Flucht ergriffen hatte. Vor lauter Schreck habe ich noch sekundenlang gejault, nachdem er doch endlich von mir abließ. Habe mich dann erst mal schützend bei Frauchen versteckt – sind dann lieber weitergezogen und haben unseren Spaß mit Wasserspielzeug, relativ hohen Wellen und Wasser mit etwas Schwimmen gehabt.

Abends haben wir uns mit Verwandten getroffen, waren nochmals am Hundestrand und danach auf ein Bierchen und Spielen mit deren Kids am dortigen Campingplatz.

Spruch des Monats
Wenn du einen verhungerten Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der grundsätzliche Unterschied zwischen Hund und Mensch.
Mark Twain