31.08.09

Heute durfte ich das erste Mal seit verdammt langer Zeit wieder zu meinem morgendlichen Rudel, und was muss ich sehen? DUSTY ist einfach weg, im Urlaub Naja, sei es ihm gegönnt, habe mich dann ein wenig mit dem kleinen SAM - Schoko-Labby, mit SUNNY, AYKO, LILLY, RIKA und JODA beschäftigt. Danach war einfach nur Schlafen angesagt.

Abends ging es dann auf die große Runde mit MEXX im Schlepptau. Spielen, Toben? Nöö, beide waren wir nur am Schnüffeln ... werden wohl langsam erwachsen.

Bin aber im Anschluss noch zu MEXX in den Garten - Frauchen durfte so lange ein Bierchen genießen Tja, und da waren wir wieder die Kleinen: Toben, Spielen, Rennen ... und ... einfach mal in den Teich hüpfen und das Wasser genießen!!! Fand Frauchen zwar nicht ganz so witzig (obwohl ich GANZ genau gesehen habe, wie sie sich das Grinsen verkneifen musste), meiner Stelle ist aber nichts passiert ... übrigens ist auch der letzte Fitzel Schorf heute abgegangen.

 

30.08.09 - Münster

Konnte morgens mal wieder mit dem Golden-Welpen JOEY spielen - hat sehr viel Spaß gemacht.

Ab Mittag waren wir in Münster bei ABBY, YARA, Frank und Chantal. Kaum auf deren Straße 'raufgefahren, setzte ich mich von der Kofferraumliegestellung auf und peilte die Lage - wusste GANZ GENAU, wo ich bin! Auf deren Auffahrt fahren machte mich noch kribbeliger und fing an zu jaulen "ICH WILL RAUS, MACH DEN KOFFERRAUM AUF" Jaaaaa, endlich ... ab in den Garten und mit ABBY und YARA erstmal rennen und toben. Später kam OTIS noch dazu. Wir haben alle zusammen wunderbar gespielt - OHNE uns auch nur ein einziges Mal zu kebbeln ... sind wir gut?! *stolz* Es war ein total toller Tag VIELEN DANK AN DIE MÜNSTERANER ... ES IST IMMER WIEDER SUPER BEI EUCH.

Abends zu Hause angekommen, habe ich noch ordentlich mit Hendric Fußball spielen können ... ich war nämlich immer noch nicht ganz ausgepowert - hab' wohl während der Autofahrt tief und fest geschlafen und mein Akku wieder aufgeladen ;o)

 

29.08.09

Irgendwie ist mir ganz schön langweilig! Zum Zeitvertreib organisiere ich mir vom Feld im Moment schöne große Wurzeln - mal mit und mal ohne Stämmen dran ;o) Frauchen kriegt zwar ab und an Schreibkrämpfe - vor allem, wenn ich erst die Fliegengittertür öffne, mit der Schulter aufhalte und im Fang eine morsche Wurzel ins WoZi zum Schreddern schleppe ... aber wen stört das schon?

Abends habe ich endlich ein wenig mit MEXX spielen können. Er hat mich während der Gassirunde auf unserem Feld gesehen und ist zu Hause ausgebüxst *das-nenn-ich-nen-Kumpel*

Nach der Runde gerade in den Garten gehen wollend, traf ich noch kurz MORITZ. Mit ihm habe ich noch ein paar Runden "Stöckchen jagen" hinter mich gebracht.

 

27.08.09

Ich durfte heute ein wenig spielen *hü-hüpf und schlag Salto*. Zunächst ein wenig mit TOBI und MORITZ und später auf der Abendrunde mit BORIS dem Nachbardackel und OLU, einem 8 Monate altem ... ja, was ist er für einer? Könnte 'n Dingo drinne sein?! Jedenfalls konnte ich mit denen ein wenig rennen und hüpfen - aber auch nur, weil Wiebo weiß, dass die mir nicht in die Beine beißen und somit die Gefahr gering ist, dass meiner Wunde etwas passiert. MEXX z. B. musste von dannen ziehen lassen :o(

Aber geschafft bin ich heute ganz schön, das kann ich euch sagen!

 

 

25./26.08.09 - Baumärkte & Co.

Hab' ich mich heute wieder gut geschlagen! Haben diverse Baumärkte abgeklappert, wo ich natürlich permanent ohne Anweisung bei Fuß zu laufen habe: Hat super geklappt!

Hendrics "Horde" hat sich auf unserem Feld mal wieder eingenistet und ich durfte mittendrinne betüddelt und gekrault werden :O) Renn- und Fangspiele wurden auch reichlich gemacht ... total supie!

Meine Stelle heilt vor sich hin - spielen oder Wasser sind allerdings noch lange nicht in Sicht :o(

 

23./24.08.09 - Krankenzimmer-Protokoll

Ich konnte während meiner Krankenzeit auf dem Spielplatz an unserem Garten mit gaaanz vielen Kindern spielten – waren aus der Grundschule; 1. bis 4. Klasse … danach war ich aber fix und foxie! „Sammy mach mal Sitz!“ „Nein, er soll sich rollen!“ „Sammy, gib Pfötchen!“ Und da nützte es auch nicht unbedingt viel, dass Wiebo ihnen sagte, dass einer nach dem anderen reden soll. War aber trotzdem ganz witzig!

Am Samstag habe ich gleich morgens die Klammern rausbekommen. Bin sogar ohne Stress in die Praxis gegangen. Als ich dann noch freudig begrüßt wurde, war alles halb so schlimm. Selbst in den Behandlungsraum musste ich nicht gezerrt werden. Bin zwar mit Skepsis rein, aber das war O.K. Klammern raus, Salbe druff, Spaziergang nach Hause … und in der nächsten Nacht ist die Wunde wieder aufgeplatzt :o( Somit also auf’m Sonntag in die Tierklinik. Zum Glück musste es nicht erneut geklammert werden. Wie bisher ein wenig Betaisodona drauf und nicht dran herumschlecken. Damit ich das auch durchhalte, habe ich einen “tollen“ Lampenschirm um den Kopf bekommen …. Sch… Teil! Überall renne ich gegen und fühle mich überhaupt nicht wohl damit.

Meine Spaziergänge sind ausgedehnt und abwechselungsreich … wenn die Sache mit dem Nichtspielen und Nichtsschwimmen nicht wäre! Es ist auch unheimlich schwer, an all den Hunden und vor allem meinen besten Freunden vorbeilaufen zu müssen … sie jaulen dann genau wie ich, und keiner kann verstehen, warum wir nicht toben dürfen … Ansonsten wird zu Hause viel gespielt (habe gerade einen grandiosen Lauf mit Hendric) und gearbeitet. Zwischendurch „darf“ ich auch mal schlafen ;o)

 

22.08.09

Die Klammern sind draußen *freu- jubel* Nur noch einige Tage, dann kann ich wieder ins Wasser und toben :o)


Alles andere der letzten und kommenden Tage kommt on, sobald das Internet wieder komplett läuft ... bitte bleibt dran ... wir hauen ordentlich in die Tasten!!!

 

20.08.09 - Wunde wieder offen und kann mal bitte jemand die Heizung aus machen?!!!

Habe mir letzte Nacht die Wunde aufgelutscht ... wenn es aber auch so juckt! Nun bleibt die Frage, ob die Klammern am Samstag wie geplant rauskommen oder nicht.

Ansonsten wäre es schön, wenn die Fliesen nicht auch langsam die 30°C  annehmen - aber immerhin noch kühler als draußen ... hechel!

 

 

19.08.09

Unser Termometer zeigt was von über 30°C ... und das glaube ich ihm ungesehen. Heute morgen eine überwiegende Schattenrunde, mittags Beinchen heben, abends gaaaaaanz spät in kühlerer Atmosphäre ein Ründchen und zwischendurch "Sitz-Platz-Rolle", Leckerlies dafür kassieren und wieder ab auf die kalten Fliesen. ...mehr ist vorerst nicht angesagt.

Morgen soll es noch heißer werden ... und ich darf immer noch nicht

nicht schwimmen :o(

Nachtrag zur Abendrunde: Bin mit Jörg gelaufen und als wir übers Feld in Sichtweite kamen hat Wiebo gepfiffen: Ich nur Notbremse "Wo?" Jörg "Du bleibst hier!" Musste noch einmal SITZ machen und durfte dann losperzen! Bei Wiebo angekommen, direkt an ihr vorbei: Habe doch mein Abendbrot Blättermagen schon gerochen. Durfte es aber noch nicht verputzen, denn Jörg rief mich schon wieder. Ich solle zu ihm kommen! Oh Mann, war das schwer! Unentschlossen bin ich dann aber doch erst zu ihm und dann durfte ich zurück an meine Leckerei! Mein Rudel hat mich dafür sehr, sehr gelobt, denn ihr müsst wissen, dass Blättermagen mein absolutes Leibgericht ist ... und das stiiiiiiinkt so schön ;O)

... und nochwas: Haben heute erfahren, dass mein Kumpel BLADE sich sein Bein im Wald aufgeschlitzt hat - er wurde ebenfalls geklammert. Ist aber wesentlich schlimmer, als bei mir. BLADE, wir wünschen dir gute Besserung, auf dass wir bald wieder zusammen rennen könnne.

 

17.08.09

Heutige morgendliche Gassirunde ging zum TA - so ein Mist. Habe im WZ wieder Arien vom Feinsten gejault. Bei der Untersuchung kam heraus, dass sich das Hämathom verdünnisiert hat, die Wunde gut heilt. Weiteres Positives: Es gab zwei Kaustangen, die ohne Zerkleinerung in meinem Magen verschwanden. Abschlussnachricht: Die Klammern können bereits am Samstag raus *jippiehhhh*

Der Nachhauseweg war sehr beschwerlich für mich - habe mich schließlich beim TA voll ausgepowert. Da war erstmal ein dezentes Nickerchen bis zum Mittag angesagt.

Abends konnte ich endlich wieder mal die große Rheinrunde erschnüffeln. Spielen durfte ich mit all den entgegenkommenden Hunden immer noch nicht (bitte beachtet mein Adoptionsgesuch!!!! - aber nur, wenn ich bei euch toben und machen kann, was ich will!!!).heute waren wieder viele Drachen am Rhein. Einer davon machte Geräusche wie eine brumpfende Kuh: Kinder, da habe ich aber geguckt! Bin wie ein aufgescheuchetes Huhn über den Boden geschwebt.

Zwischendurch gab es div. Kopfarbeit - macht auch Spaß ;o)

Haben beim Verband anlegen bemerkt, dass sich der Ellbogen wundgescheuert hat :o( Kommt nu Creme drauf,

und laufe so oft wie geht, ohne "Strumpf"

 

16.08.09

Oh Schreck! Wie ich über den Gästebucheintrag von MATEO erfahren habe, ist BEN doch nicht so gut davon gekommen. Er hat zusätzlich zur Zunge auch noch Wunden an Schulter und Bein "Was gehst du auch soooo auf mich los, BEN?" Hoffe aber, dass es nicht so schlimm ist und schnell wieder verheilt ... tut mir wirklich leid BEN, aber ein wenig stolz bin ich trotzdem *schäm und trotzdem stolz*

 

15.08.09 Alles halb so schlimm!

Nachdem Sammy gestern das gepackte Auto keine Sekunde aus den Augen ließ, war während der Fahrt mehr oder weniger Tiefschlafphase angesagt! Zwischendurch mal Pause an einer Raststätte machen, Beinchen heben oder während der Fahrt mal eben ein wenig 'rumrüpeln: "Hey, ich bin auch noch da, kann ich mal BITTE gekrault werden?!" (Jörg und Wiebo wurden immer mal wieder von der Rückbank aus angestubst ... KRÄFTIG angestubst!).

Zu Hause angekommen "... naja, gut, ist eben so!" Ab auf's Kissen ... "schnarch" ... und das änderte sich den ganzen Tag bisher nicht! Sammy liegt auf den kalten Fliesen und schläft ... und träumt: Quiek, jaul, lauf mit den Beinen.

WENN er mal wach ist, guckt er ziemlich trostlos aus seinem Strumpfverband. Haben den Eindruck, dass er lieber wieder in Kiel wäre ... verständlich, Wiebo und Jörg würden auch lieber da sein.

Die Wunde selber wird ansonsten gerne mal geleckt, wenn keiner aufpasst - ist aber selten.

Bei den Gassirunden ist Sammy voll da: "Schnell komm mit, da ist ein Hund zum Begrüßen!" Allerdings müssen wir da natürlich sehr aufpassen, denn das "Loch" darf nicht aufreißen, d. h.: NICHT TOBEN! Ratet mal, wie Sammy DAS findet?!

Hmm, was sagte der TA doch gleich in Kiel? Am Montag nochmal zur Kontrolle, den Montag drauf sollen dann die "Affenklammern" gezogen werden und die ganze Zeit nicht Toben?! Ohh je, wie soll DAS denn dem armen Hundi verklickert werden? ... werden am Montag nochmal nachfragen, wie es so mit Toben und vorallem WASSER ist. Die Ostsee desinfiziert ja ... aber der Rhein?

Humpeln tu ich übrigens nicht mehr :o)

 

14.08.09

Hallo Ihr Lieben,

Sammy hatte heute beim letzten Spieldate einen Machtkampf um Freund MATHEO, den er nicht ohne Loch hinter sich bringen konnte. Direkt, wo das Vorderbein an die Brust "anknüpft", hat BEN (ein Golden) seinen Zahn vergraben.

Wundsalbe - geklammert - Antibiothikaspritze - 25 € weniger im Geldbeutel :o(

BEN hat ab jetzt eine "gespaltene Zunge" ... naja, nicht ganz, hat aber auch schon einen Riss und ordentlich geblutet. Zum Glück hatte BEN ein Geschirr mit Griff um, so konnten wir (3 Frauchen) ihn wegzergeln. Wer weiß, was sonst noch passiert wäre. Zunächst dachten wir: "Na, Sammy wehrt sich ja richtig gut, alles schön im Auge behalten ..." und dann ging es richtig zur Sache!

Schnell dazwischen und BEN in eine Ecke, SAMMY in die andere und erstmal geguckt, wo das Blut herkommt. War wohl von BEN's Zunge. SAMMY hatte eine Klaffwunde am oberen Vorderlauf, die mit der Zeit aber anschwoll, also doch ab zum TA. Lief klar - kein Humpeln.

Lecken darf er die Wunde natürlich nicht, hat einen Strumpfverband anbekommen. Nun liegt er im Schatten und jault. Wenn er läuft, humpeln er nun doch. Müssen wir gut beobachten, nicht dass es doch noch schlimmer ist.

Spieltermine sind vorerst abgesagt, darunter fallen: Ein Nachmittag auf dem Bauernhof bei Heike und der Reisestopp morgen bei Bruder Otis :o(

 

 

 

13.08.09

Einige supie Stunden mit EMMA & SPIKE in Bülk

Heidewitzka, ging das teilweise hochher! Wir haben den vorerst letzten gemeinsamen Tag so richtig genossen. Zuerst haben wir unsere überschüssigen Kräfte mal am Strand mit Wasser ausgelassen. Die Zweibeiner machten wie immer schlapp und setzten sich auf eine Bank im Schatten und tanken wieder Kraft, indem sie die Aussicht übers Wasser bewunderten. Wir Hunde tobten weiter um sie herum und am Strand. Der Rückweg ging durch den Wald mit anschließendem Eisessen am Leuchtturm ... aber WIR Fellnasen bekamen KEINS ab ... wie gemein

Anstonsten war der Tag recht unspektakulär: Jörg hatte Aufräumarbeiten zu erledigen, während Wiebo die Buchsbaumhecken in Form gebracht hat und Opa versucht hat zu fegen ... versucht hat deswegen, weil ich auch gerne den Besen gehabt hätte :o) Nach langem Gezeeter und Gezerre habe ich Wiebos Handfeger in mein Eigentum (!!!) gebracht :o)

 

12.08.09 - Ein toller Tag in Laboe

Na das hat doch mal wieder Spaß gemacht! Das Wetter hat glücklicherweise mitgespielt. Auf dem Weg zum Hundestrand bin ich erstmal der 9 Monate alten blonden Labbi-Hündin LUNA begegnet: Toooobeeeeen!!!

Danach ging es zum Wasser: toben, rennen, mit Wasser rummachen. Zum Abschluss (was aber doch ziemlich lange gedauert hat) sind wir an der Promenade entlanggeschlendert. Die verfressenen Zweibeiner haben sich ein Fischbrötchen reingezogen und ich musste ZUGUCKEN!!!! Hallo - wie unfähr, bin doch ein Labrador :o( Als kleine Entschädigung habe ich wieder ein kleines Eis bekommen.

Abends ging es am "hundefeindlichen" Strand spazieren, teilweise durch Wald - komplett neues Revier für mich.

 

11.08.09

Habe ich erwähnt, dass ich gegen meine Gutmütigkeit seit ein paar Tagen Notfalltropfen ins Trinkwasser gemischt bekomme? Scheinen zu helfen:

  • ich jage meinem Spielzeug mehr nach
  • spiele überhaupt mehr
  • lasse mir von anderen Hunden nicht mehr so viel gefallen
  • wehre mich viel mehr 

    (was MATEO gar nicht passt!)
  • laufe intensiver mit noch mehr Freude und aufgeregter meine Schnüffelrunden

Frauchen ist tooootal begeister von der Tropfenwirkung "Gute Tropfen!" hat sie gesagt "Gut, dass wir die geholt haben!"

 

Tja, aber dann wären da noch die Nebenwirkungen der Tropfen:

  • mache nur noch Blödsinn: klaue Blumentöpfe, Küchenrolle, Handtücher, Kartons, Bretter und Wiebos Socken vom Wäscheständer
  • höre auch nicht mehr so gut, wie bisher ... oder auch gar nicht mehr

  • belle alles an, was sich frecherweise auf MEINEM Grundstück befindet

... macht voll fun *freu*

Frauchen sagt: "Scheiß Tropfen, den Hund kannste keine Sekunde mehr aus den Augen lassen!"

Die Tröpflies werden aber nicht abgesetzt, schließlich bin ich endlich mal HUND!

 

10.08.09

"Happy Birthday to you, lieber Jörg ...." Morgens ging es an den Strand zur "Deichperle" lecker frühstücken mit family & Co. Habe mich untern Tisch perpieselt, zwischendurch mal den einen oder anderen neuen Besucher angebellt und -geknurrt - eigentlich nicht in ordnung, fand ICH aber lustig! Wetter lässt nach ... über Tag waren wieder einige Tropfen zu spüren :o(

 

09.08.09 - nasse Gartengestaltung

Der Tag war abends eigentlich ganz normal bis ziemlich langweilig. Zwischendurch Intelligenzspiel und all so'n Plumperquatsch. Tja und dann kam der große Regen ... also nix mit Gartengestaltung bei EMMA und SPIKE :o( Haben uns dann jedenfalls abends zum Gassi gesehen, aber nur kurz ... denn dann brachen die Wolken auf und somit war Freifahrt zum Gartenumräumen ... yeah! Das war supie! Der Garten ist sooo riesig, da konnten wir perzen wie die Hunde ;o) Waren bis spät abends da - war total klasse und würde es gerne wiederholen.

 

08.08.09 - ungeheuerliche Ostsee!

Heute Mittag ging es an den Bülcker Strand – mit Wiebo und Geli. Während ich locker flockig am Strand oder auch im Wasser mein Unwesen trieb, stapften die beiden Zweibeiner mit Schweiß auf der Stirn durch den Sand, ließen sich aber nach 'ner halben Stunde Strandwalking einfach in den Sand plumpsen … wie langweilig!!! Immerhin konnte ich mein Spielzeug immer mal wieder aus dem Wasser oder aus weiter Ferne vom Strand wiederholen und auf einmal kam da ein Ungetüm seeseits an Land gehüpft … ein lila Luftballon! Ich da hin zum Gucken, Anbellen und irgendwie doch Respekt schieben.

Irgendwann war Wiebo ganz fies: Sie hat mir den Luftballon ans Halsband gebunden *vollgemeinirgendwannüberfalleichsiedafür* Da konnte ich jedenfalls ganz schön flitzen. Nachdem der Ballon dann meinen Hals verließ konnte ich mich ein wenig enpspannen, aber weiterjagen musste ich ihn trotzdem, bis er vom Winde verweht war. Danach war ich so fertig, dass ich mir ein kühles Loch im Strandsand gebuddelt habe, um mich darin für ein kleines Nickerchen zurückzuziehen *schnarch*.

Ein Hund kam noch vorbei, mit dem konnte ich gut toben.

Den Rückweg haben wir über die Klippen eingeschlagen - da konnte ich ausgiebig schnüffeln.

 

07.08.09

Sagte ich, es ist gestern am Strand „ruhig“ abgegangen? Hmmm, mindestens einmal wohl nicht, denn bei mir wurde heute Morgen an der linken Lefze ein riesige Verkrustung festgestellt. Was das genau ist, konnte zunächst nicht festgestellt werden … erstmal wieder ab an den Strand, ins Wasser und gucken, was sich da so löst. Fazit: Irgendwie ist da Wundwasser oder so, aber eine richtige Wunde nicht zu entdecken. Mal beobachten. MATHEO sieht übrigens nicht anders aus ;o)

Trotz alledem war ich heute eindeutig der Schwächere bei den Machtkämpfen :o(

Kurz bevor MATEO und TRELLA aufgebrochen sind, fand eine Völkerwanderung statt: Eine Jugendferiengruppe (ca. 10 oder 11jährige) kam vom Fähranleger direkt zu uns an den Strand. „Oh, wie süß, darf ich den mal streicheln?“ „Kann ich auch mal den Ball ins Wasser werfen?“ „Wie heißt der Hund? Und der da?“ zum heutigen Vormittags-Spiel-Abschluss ist Wiebo noch mit mir Schwimmen gegangen – macht immer noch voll fun :o)

Zu Hause angekommen, durfte das erste Mal das neue Intelligenzspielzeug ausprobieren: Hat schon ganz gut geklappt. Noch nicht ganz soooo flüssig, aber an meine Leckerlis bin ich gekommen :o))

Abends haben wir Jörg doch glatt mit an den Strand bekommen und er hat sich sogar nach über einer halben Stunde in das ach so kalte Wasser gewagt .. Wiebke und ich haben derweilen im Wasser auf ihn gewartet ;o)

 

06.08.09

Morgens: Pipi-Runde, später zum Strand mit MATEO und TRELLA toben … na ja, waren heute irgendwie alle nicht ganz so gut drauf – es ging sehr ruhig ab.

Abends: Eine eigentlich kleine Runde im Wald, aber wir haben endlich EMMA wiedergetroffen *freu,wuff*. Ups, wattn dattn? EMMA hat einen weißen Schatten: SPIKE. Er ist ebenfalls ein Labbi – Arbeiterlinie, genau wie EMMA -, gerade 2 Jahre alt geworden. Kommenden Sonntag sind wir alle eingeladen, bei denen mal den Garten neu zu gestalten ;o)

Rest des Tages: Ich habe abgechillt, aber Jörg und Wiebo habe ich gut beschäftigt: Sie haben ein Intelligenzspiel für mich gebastelt – Anleitung/Beschreibung HIER.

 

04.08.09

Heute Morgen habe ich mit MATEO wieder gaaaanz schön lange spielt, getobt und geplanscht. Hat mich wieder ganz schön müde gemacht, konnte also einige Stündchen dahindämmern ;o)

Abends ist Frauchen mit mir Schwimmen gefahren – auch am kleinen Strand. Zunächst bin ich alleine meiner mit Steinen gefüllten Flasche ins Wasser hinterhergejagt, aber dann hat Wiebo einen Strip hingelegt und ist ins kühle Nass gerast … da hab ich aber wieder geguckt und dann aber ab und im Schweinsgalopp hinterher! Wir haben einige Meterchen im Wasser verbracht; zwischendurch auch mit Quallen gespielt … bah, sind die wabbelig. Als wir uns zum Gehen fertig gemacht haben stand Matheo plötzlich da und das war’s dann mit dem nach Hause … eine knappe Stunde später sind wir dann losgekommen … eigentlich müde, aber irgendwie langte es mir heute noch nicht und wuselte nach einigen Spielminuten immer noch durch die Gegend  ;o)

 

03.08.09

So, heute hat Ausschlafen andere Ausmaße als sonst: Ich hatte reichlich Durchmarsch und mich selbstverständlich mal wieder nicht gemeldet! Wiebo und Jörg sind vom stechenden Gestank aufgewacht und umgehend in die wahre Realität geschleudert worden ;o) FAZIT: Ich vertrage wohl immer noch keine Büffelhautknochen!

 

02.08.09

Auf blauen Dunst sind wir mal morgens zum kleinen Strand gefahren, in der Hoffnung meinen Kumpel Mateo zu treffen – jippiiiiiiiiieeeeee, er hat mich vom Fenster seiner Wohnung aus gesehen und sein Frauchen nach draußen gezergelt, so konnten wir wieder eine ganze Zeit toben und Machtkämpfe ausüben. Bis Matheo sich hat sehen lassen, konnte ich Bekanntschaft mit Lotta schließen – sie ist eine Jacky-Dame, die ordentlich Feuer im Hintern hat – wir haben einige Meter gemacht. Kurz vorm Heimweg kam noch eine Flathündin, die es mir ordentlich angetan hat *fliegendeHerzchen!*. Da hatte dann sogar Mateo schlechte Karten, habe ihn einfach links liegen gelassen. Das Werben bei der Flathündin kam Jörg und Wiebo sehr, sehr bekannt vor und es klärte sich auch sehr schnell warum, denn sie heißt JULIE ... wie meine Mama! Somit ist bewiesen, dass der Name an meiner *Hinterndoggerei* schuld ist und ich überhaupt NICHTS dafür kann

 

Mittags sind wir in die Stadt zum Bummeln gefahren: Hier konnte ich mal wieder üben, wie sich ein braver Labbi im Menschengetummel aufführen sollte – ich kann meine Nase wieder mal hoch tragen, denn ich habe mich nach anfänglich 1-Minütiger Schwierigkeitesphase als Vorzeigehund erwiesen.

Abends sind wir wieder durch den Wald, aber einen anderen Weg als gestern. Nach dem gestrigen Schlaftag hatte ich richtig viel Power und hatte wahhhhnsinnigen Spaß das Revier zu erkunden.

Tagesabschluss: Ein Büffelhautknochen - mal sehen, ob ich den vertrage.

 

01.08.09

Einfach nur Pause! Die letzten beiden Tage haben mich total geschafft.

Abends ging es lediglich durch den Wald, damit ich mich nochmal bewege … geht ja nicht, dass ich den ganzen Tag nur schlafe!

Spruch des Monats
Wenn du einen verhungerten Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der grundsätzliche Unterschied zwischen Hund und Mensch.
Mark Twain